Fleischwolf

Manche mögen keinen Fisch, oder sind Vegetarier und nutzen ein Keimgerät zum Sprossenziehen, andere wiederum schwören auf ihr Steak oder das “Fleischpflanzerl” aus Hackfleisch. Für letztere ist dieser Artikel.

Fleischwölfe sind nicht das üblichste Gerät in einer Küche, obwohl sie für eine Vielzahl gängiger Aufgaben bei der Zubereitung von Lebensmitteln unglaublich nützlich sind. Dies bedeutet, dass die meisten Menschen nicht wissen, worauf sie bei einem hochwertigen, zuverlässigen Fleischwolf achten müssen oder wie sie sogar ein Modell von einer anderen unterscheiden können.

Die wichtigsten Kaufkriterien bei einem Fleischwolf

Bei einem Fleischwolf kommt es darauf an, wie häufig und welche Mengen an Gehacktem Sie zubereiten möchten. Je nachdem sollten Sie ein entsprechend großes oder kleines Gerät sowie zusätzliche Extras wählen, s. fleischwolftest.com.

Mühlengröße

Als Erstes müssen Sie feststellen, wie groß der Fleischwolf sein muss, den Sie brauchen. Die Größe wird durch Vermessen der Mahlplatten ermittelt. Eine kleinere Mühle hat eine kleinere Zufuhrröhre, während eine größere eine entsprechend größere Zufuhrröhre hat. Eine kleinere Größe besitzt auch eine geringere Leistung. Möchten Sie ab und zu ein paar Burger oder Frikadellen für mahlen oder planen Sie große Mengen hausgemachter Würste? Anhand dieser Fragen können Sie beispielsweise feststellen, welche Fleischwolfgröße Sie benötigen.

Wie oft werden Sie den Fleischwolf benutzen?

Planen Sie, einen Fleischwolf zu kaufen, der häufig verwendet wird, oder planen Sie, ihn jeden Monat oder alle paar Monate zu verwenden? Wenn Sie nur selten und in kleinen Mengen mahlen, brauchen Sie nur eine kleine preiswerte Mühle. Sie werden dann wahrscheinlich mit einem manuellen Fleischwolf zurechtkommen.

Wie viel Fleisch möchten Sie mahlen?

Wenn Sie vorhaben, die Mühle zur Verarbeitung Ihres Wilds oder zur Herstellung großer Mengen Hackfleisch zu verwenden, benötigen Sie eine größere Mühle. Eine größere Mühle hat einen größeren Einfüllschlauch, sodass Sie Ihr Fleisch nicht so klein schneiden müssen und gleichzeitig mehr einlegen können. Eine größere Mühle hat auch mehr Leistung, sodass Sie schneller mahlen können. All dies spart Ihnen viel Zeit.

Budget

Die meisten haben ein Budget, sodass sie nur einen bestimmten Preis für einen Fleischwolf ausgeben können. Das Gute ist, dass es einen Fleischwolf in unterschiedlichen Preisklassen gibt. Vergessen Sie jedoch nicht, Ihren Fleischwolf als Investition zu betrachten, insbesondere wenn Sie Ihr eigenes Hundefutter herstellen oder Ihr eigenes Wild verarbeiten. Sie werden auf lange Sicht eine Menge Geld sparen, also besorgen Sie sich eine Mühle, die lange hält.

Extras

Rostfreier Stahl:

Wenn Sie sich ein hochwertiges Gerät aus Edelstahl wünschen, zahlen Sie mehr dafür als für einen Fleischwolf aus Aluminium oder Stahl. Sie können jedoch das Aussehen eines Geräts aus rostfreiem Stahl nicht übertreffen. Wenn Sie viel mahlen, ist eine Maschine aus Edelstahl auf jeden Fall der richtige Weg, da diese Maschinen robuster und langlebiger sind, weil die Innenverzahnungen aus Metall und nicht aus Kunststoff bestehen. Ein Edelstahl-Fleischwolf wird auch mit Edelstahlzubehör geliefert, sodass Sie sie zur Reinigung in die Spülmaschine geben können.

Wurstzubehör:

Die meisten Ihrer Fleischwölfe werden mit Wurstzubehör geliefert, wenn Sie Wurst herstellen möchten.

Tipps für die Verwendung eines Fleischwolfs

Die Auswahl des richtigen Fleischwolfs ist nur der erste Verarbeitungsschritt. Von der Aufrechterhaltung einer fast gefrorenen Temperatur bis hin zum scharfen Einstellen von Messer und Teller können Methode und Technik den Unterschied zwischen matschigem Fleisch und der perfekten Textur ausmachen.

Die Temperatur des Fleischs:

Es ist äußerst wichtig, dass Sie das Fleisch, das Sie gerade verarbeiten, bis zum Zeitpunkt der Zerkleinerung über der Gefriertemperatur haben (und aufbewahren). Das Fett und das Bindegewebe im Fleisch schneiden sich leicht, wenn es fast gefroren ist, aber wenn sie sich erwärmen, können diese Teile dem Schneiden widerstehen und das Schleifen sowohl für die Maschine als auch für den Bediener erschweren.

Die Schärfe der Messer:

Der nächste entscheidende Faktor für ein erfolgreiches Mahlen des Fleisches ist ein scharfes und richtig zusammengesetztes Messer- und Plattenset. Stumpfe oder schlecht passende Messer lassen einen Schleifer viel härter arbeiten und können zu matschigem Fleisch führen.

Messer- und Plattensätze:

Wenn Qualitätsmesser und -platten neu sind, sind ihre Schneidkanten extrem scharf und sie liegen in einer vollkommen flachen Ebene. Wenn Messer und Teller zusammen verwendet werden, werden sie in einem Muster getragen, das nicht mehr perfekt flach ist. Sie können auf diese Weise immer noch gut funktionieren, solange sie als Set zusammengehalten werden. Wenn jedoch ein nicht flaches Messer auf eine neue, perfekt flache Platte umgestellt wird, entstehen Lücken zwischen den Schneidkanten des Messers und den Kanten der Löcher der Platte. Aus diesem Grund ist es empfehlenswertfür jede Platte ein separates Messer zu verwenden und das Klingen- und Plattenpaar sorgfältig zusammenzuhalten.